Berichterstattung 4. Spieltag

Frauen Bayernliga Nord

SG 1912 Dittelbrunn – Schützengilde Bayreuth   3:5

Schützengilde neuer Spitzenreiter!

Durch den 5:3 Erfolg bei der SG 1912 Dittelbrunn bleiben die Bayernligafrauen der Schützengilde Bayreuth auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen und führen nun die Tabelle der Nordgruppe an. Zu Beginn konnte sich die Tagesbeste Anne-Cathrin Haberstumpf (565) glatt mit 4:0 gegen Elke Stumpf (519) durchsetzen, Stefanie Landmann (500) jedoch musste die Überlegenheit von Nadine Limpert (551) anerkennen und unterlag 1:3. Die Vorent-scheidung zugunsten der Gäste fiel dann schon im Mittelabschnitt. Lena Wilferth (556) fertigte Jasmin Stumpf (ab Wurf 61 Ronja Schäfer, 463) mühelos 4:0 ab und Tamara Böllath (558) bezwang Franziska Kügel (499) ebenso deutlich 3:1. Damit lagen die Schützinnen nicht nur 3:1 vorne, sondern hatten auch noch stolze 147 Zähler mehr auf dem Konto. So konnten sich Saskia Koch und Verena Lehner locker zwei Punktverluste leisten. Koch (499) hatte gegen Jasmin Thomann-Oehrlein (544) mit 1:3 das Nachsehen und Lehner (514) fehlten gegen Sarah Stumpf (516) ganze zwei Kegel. Spielentscheidend war letztlich das um 100 Holz bessere Gesamtergebnis der Bayreutherinnen (3.192:3.092), was ihnen die siegbringenden letzten beiden Punkte bescherte.

 

Frauen Landesliga Nord

DT Grafenrheinfeld – SKC Steig Bindlach   5:3

Beim Fehlerfestival auswärts weiter sieglos!

In einer Partie auf mäßigem Niveau mit insgesamt 124 Fehlwürfen musste sich Frauen-Landesligist SKC Steig Bindlach bei DT Grafenrheinfeld 3:5 geschlagen geben und belegt nun mit 4:4 Punkten Platz fünf der Gruppe Nord. Zum Auftakt konnte sich Katharina Schuhmann-Franke (485) 4:0 gegen Silvia Landeck (456) behaupten, während Anja Franke (465) von der Tagesbesten und einzigen Spielerin über der 500er Marke Helena Kuntschar (537) 4:0 abgefertigt wurde. Im Anschluss unterlag dann Carina Stahlmann (478) Emily Braun (494) mit 16 Zählern, aber Susanne Helger glich durch ein 2,5:1,5 über Jennefer Mauder (489) wieder aus. Bis dahin hatten sich die Unterfränkinnen einen Vorteil von 52 Holz erspielt. Bettina Stahlmann (495) hatte dann zwar knapp mit vier Kegel gegen Daniela Eisenhut (491) die Nase vorne. Da aber Ellen Grafberger (476) Sabine Pfaff (480) mit 1:3 den Vortritt lassen musste, reichte es nicht zum möglichen Unentschieden, denn am Ende brachten die Grafenrheinfelderinnen ihren Vorsprung im Gesamtergebnis (2.947:2.895) über die Ziellinie, was ihnen die spielentscheidenden Punkte einbrachte.

 

Männer Landesliga Nord

SKC Siemau Coburg – SKC Steig Bindlach   2:6

Steig erobert Tabellenspitze!

Im Spitzenspiel der Männer-Landesliga Nord fügt der SKC Steig Bindlach dem bisher noch ungeschlagenen Ligaprimus SKC Siemau Coburg auf deren Bahnen die erste Saisonniederlage zu und führt mit nun 6:2 Punkten selbst die Tabelle an. Die Auftaktduelle verliefen noch sehr ausgeglichen. Während Joachim Fischer (545) gegen Oliver Fischbach (530) mit fünfzehn Holz vorne lag, hatte Fabian Dregelies (562) mit deren 30 gegen Uwe Rüger (592) das Nachsehen. Im Anschluss brachten Benjamin Yusu (561) durch ein 3,5:0,5 über Christian Lindner (534) und Jonas Dregelies (563) durch seine 37 mehr erzielten Kegel gegen Yannick Steiner (526) ihre Farben 3:1 in Führung. Zudem verfügte Steig noch über ein Polster von 49 Zählern. Als der starke Tagesbeste Achim Jahreis (600) dann Timo Schumpa (529) klar mit 3:1 bezwang, war die Partie entschieden. Daran änderte auch die knappe Niederlage von Klaus Dippmar (556), er verbuchte acht Kegel weniger als Michael Steller (564), nichts mehr. In der Endabrechnung führten die Bindlacher deutlich 3.387:3.275 und verdienten sich damit auch die letzten beiden Punkte.

 

Männer Bezirksoberliga Oberfranken

Gut Holz Michelau – Schützengilde Bayreuth   1:7

Klarer Auswärtserfolg!

Keine Probleme hatte Bezirksoberligist Schützengilde Bayreuth, um bei Gut Holz Michelau einen ungefährdeten 7:1 Sieg zu feiern. Von Beginn an beherrschten die Bayreuther mehr oder minder klar das Spielgeschehen. Der Tagesbeste Christian Faßold (582) wurde von Jonas Beutling (507) nicht gefordert und gewann 3:1. Etwas Glück benötigte Aaron Giptner (548), um sich mit einem Holz gegen Peter Thyroff (547) zu behaupten. Den einzigen Punktverlust musste dann Manuel Reiß (504) hinnehmen, der Tim Wiemann (545) 1:3 unterlag. Fabian Pape (512) jedoch war nach 2:2 Sätzen 44 Zähler besser als Tobias Zirkelbach (468). Die zwischenzeitliche 3:1 Führung gaben auch Marc-Andreas Kolb und Thomas Wolfrum nicht mehr aus der Hand. Kolb (559) bezwang Yannic Wasikowski (457) mit 3;5:0,5 und Thomas Wolfrum (548) setzte sich 3:1 gegen Markus Dorst (523) durch. Die Überlegenheit der Schützen verdeutlicht auch das um 206 Holz bessere Gesamtergebnis (3.253:3.047).

Frauen Bezirksoberliga

SKC Adler Eichenhüll- SpG BW Kulmbach-Fölschnitz   6:2

Durch den 6:2 Erfolg im ersten Saisonheimspiel gegen die SpG BW Kulmbach-Fölschnitz kann der SKC Adler Eichenhüll sein Punktekonto ausgleichen. Zu Beginn ließ Freitag (533) Kuth (474) mit 59 Holz hinter sich und Mager (537) lag knapp mit drei Zählern vor A.Zimmermann (534). Im Anschluss musste sich S.Hübner (550) Vorwerk (563) 1:3 geschlagen geben, aber Kraus (550) fertigte H.Zimmermann (522) 4:0 ab. Gefährlich nahe kamen dann die Gäste durch die 0,5:3,5 Niederlage von K.Hübner (542) gegen die Tagesbeste Rehm (596). Helldorfer (508) jedoch konnte Schmidt (495) mit 13 Zählern in Zaum halten und den Vorsprung im Gesamtergebnis von 36 Holz über die Ziellinie bringen.

 

Frauen Bezirksliga A Nord/Ost

SKC Heinersreuth 2020 – Eremitenhof Bayreuth   6:0

Durch den 6:0 Kantersieg über Eremitenhof Bayreuth übernimmt der SKC Heinersreuth 2020 noch ungeschlagen die Tabellenführung der Bezirksliga A. Alle vier Duelle konnten die Gastgeberinnen mit 3:1 für sich entscheiden. Förster (528) bezwang Händel (492) wie auch Schubert (500) gegen Müller (477) vorne lag. Ebenso erfolgreich waren Biersack (548) über Böhm (463) und die Tagesbeste Böhner (549), die Schlipf (527) niederhalten konnte. Am Ende verdeutlichen 166 mehr erzielte Kegel die Überlegenheit der Heinersreutherinnen.

 

ESV Neuenmarkt – Schützengilde Bayreuth 2   4:2

Die zweite Vertretung der Schützengilde Bayreuth musste sich beim ESV Neuenmarkt 2:4 geschlagen geben und bleibt weiter sieglos. Zunächst konnte Faßold (457) Limmer (459) mit 2,5:1,5 niederhalten, aber Wolfrum (449) unterlag Hübner (508) klar mit 1:3. Im Anschluss hatte Luther (491) mit 22 Kegeln gegen Richter (513) das Nachsehen. Der 3:1 Erfolg von Böllath (536) gegen Hahn (491) half letztlich nichts mehr, denn der ESV lag in der Endabrechnung 38 Holz vorne.

 

Männer Bezirksliga Oberfranken

SKC Tröstau-Wunsiedel – Lohengrin Kulmbach 2   5:3

Durch den 5:3 Heimerfolg über Lohengrin Kulmbach kann der SKC Tröstau-Wunsiedel sein Punktekonto ausgleichen und findet sich im Mittelfeld der Bezirksliga Oberfranken wieder. Zum Auftakt bezwang J.Scholz (485) Dörfler (461) mit 3:1, während Schreyer (505) 15 Holz hinter Laaber (520) lag. Fießinger (485) hatte dann mit 1:3 gegen Kobe (507) das Nachsehen, aber der Tagesbeste Jahn (550) machte dies durch sein 4:0 über Krauß (460) mehr als wett. R. Scholz (490) musste dann zwar Herrmannsdörfer (529) mit 39 Zählern ziehen lassen, dies bügelte jedoch Schöffel (507) durch seinen 3:1 Erfolg über Lauterbach (482) wieder aus. In der Gesamtbilanz wies das Konto des SKC 63 Kegel mehr aus und brachte damit die siegbringenden Punkte.

 

Männer Bezirksliga A Nord/Ost

SKC Adler Eichenhüll 2 – Gemütlichkeit Gut Holz Kronach   5:1

Zu einem 5:1 Heimerfolg gegen Gemütlichkeit Gut Holz Kronach kommt der SKC Adler Eichenhüll 2 und weist nun ein positives Punktekonto auf. Rückner (555) rang zu Beginn Kica (551) mit 3:1 nieder, während Fleischmann (530) mit 29 Zählern gegen den Tagesbesten Rüger (559) unterlag. Kraus (554) fertigte dann Thron (481) 4:0 ab und Löhrlein (542) ließ Wellach (558) 3:1 hinter sich. 32 mehr erzielte Kegel reichten dann zum Adler-Sieg.

 

SKC Crana Kronach – Schützen Gefrees   1,5:4,5

Mit einem 4,5:1,5 Erfolg beim SKC Crana Kronach bleiben die Schützen Gefrees weiter ungeschlagen und verteidigen damit die Tabellenführung in der Bezirksliga A. Schon das Startduo stellte die Weichen auf Sieg. Rieß (534) bezwang Kaim (493) mit 41 Holz und Lubrich (534) ließ Graf (491) 3:1 hinter sich. Im Anschluss unterlag Schekeryk (512) gegen Mäder (519) 1:3, während sich Hoyer und Gäßlein (beide 505) unentschieden trennten. Am Ende führten 77 mehr erzielte Kegel zum Sieg der Schützen.

 

Männer Kreisliga Ost

SKC Adler Eichenhüll 3 – SKC Steig Bindlach 2   2:4

Auch der SKC Adler Eichenhüll 3 konnte die Siegesserie des SKC Steig Bindlach 2 nicht stoppen und unterlag zuhause mit 2:4. Zunächst kam Dauer (530) 17 Holz vor Heinschke (513) ein, während Gunzelmann (503) gegen Lappe (558) ohne Satzgewinn blieb. Der Tagesbeste Schmitt (574) öffnete durch sein 4:0 über Ruckriegel (528) nochmal die Tür zum Sieg, aber Mager (491) wurde von Förster (534) 0:4 abgefertigt. Steig hatte zum Schluss 35 Zähler mehr zu bieten und holte sich damit den Sieg.

 

TSV Glashütten – SKC Heinersreuth 2020   0:6

Den vierten Sieg in Folge feierte der SKC Heinersreuth 2020 durch ein 6:0 beim TSV Glashütten und verteidigt damit seinen ersten Tabellenplatz. Zum Auftakt musste sich Scholz (481) Eitner (497) mit 16 Holz geschlagen geben. Neumeier (484) und Großmann (473) hatten dann gegen Schubert (531) und Ott/B.Landmann (533) jeweils 1:3 das Nachsehen. Ähnlich erging es Kratzer-Knorr (484), der S.Landmann (521) ebenfalls 1:3 unterlag. Das 160 Holz bessere Gesamtergebnis verdeutlicht schließlich die Überlegenheit der Gäste.

 

SKV Goldkronach G1 – ESV Bayreuth   2:4

Der SKV Goldkronach G1 musste sich zuhause dem ESV Bayreuth 2:4 geschlagen geben und wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis auf eigenen Bahnen. Die Eisenbahner dagegen gleichen ihr Punktekonto aus. Schon die Startduelle waren spielentscheidend, denn Engelbrecht (461) unterlag Heumann (472) mit elf Holz und Rabenstein (521) wurde vom starken Tagesbesten Schmidt (602) sogar 0:4 abgefertigt. Die beiden 3:1 Erfolge von Schullerus (522) und Böhner (522) gegen Friemann (509) und Münch (512) halfen da nichts mehr, denn der ESV war am Ende immer noch 69 Zähler besser.

 

SKC Tröstau-Wunsiedel 2 – Sonnenhof Bindlach   0:6

Durch die 0:6 Pleite gegen Sonnenhof Bindlach bleibt der SKC Tröstau-Wunsiedel 2 weiterhin sieglos am Tabellenende, während die Gäste jetzt ein ausgeglichenes Punktekonto aufweisen. Leupold (463) und M.Pöhlmann (462) mussten sich zu Beginn Fritsche (488) und Schedel (496) jeweils 1:3 geschlagen geben. W.Pöhlmann (469) unterlag dann Rauch (478) mit neun Zählern und Hellmich (456) hatte gegen Kegel (490) mit 1:3 das Nachsehen. Zum Schluss war Sonnenhof 102 Holz besser und verdiente sich damit die volle Ausbeute.

Verfasser: Klaus Dombek (Pressewart)