Saskia Gubitz erfolgreich bei Weltmeisterschaften in Estland

Am vergangenen Wochenende sind die Weltmeisterschaften 2022 im estnischen Elva zu Ende gegangen und die Bilanz der Deutschen Keglerinnen und Kegler ist mit insgesamt 27 Medaillen herausragend. Vor allem die U23 Mannschaft trug zu diesem tollen Abschneiden wesentlich bei. Den ersten Paukenschlag setzte das weibliche U23 Team mit dem Gewinn der Mannschafts-Goldmedaille und einem neuen Weltrekord von 3.650 Holz. Ihren Anteil daran hatte auch Saskia Gubitz vom SSV Warmensteinach, die ihre Nominierung mit guten 586 Kegeln rechtfertigte, diese reichten allerdings knapp nicht zur Teilnahme am Einzelwettbewerb. Trotzdem konnte sie zusammen mit Selina Thiem (Blau-Weiß Auma) im Tandem nochmals glänzen und eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Insgesamt holte das U23-Team weitere sechs Goldmedaillen durch die Männermannschaft, im Tandem männlich durch Tim Brachtel und Daniel Barth, in der Kombi männlich durch Simon Axthelm, in der Kombi weiblich durch Bianca Zimmermann und abschließend auch in den Einzelwettbewerben durch
Luisa Ebert und Simon Axthelm.

Link zu allen Ergebnissen U23 WM: https://portal.wnba-nbc.com/live/championships/WCH_U23_2022

Bei den Erwachsenen glänzt vor allem die Goldmedaille im Einzel von Anna Müller, aber auch hier gab es weitere acht Medaillenplätze und starke Leistungen zu feiern.

Link zu allen Ergebnissen Single WM: https://portal.wnba-nbc.com/live/championships/WCHS_2022

Fotos: DKBC, Bericht: Klaus Dombek (Pressewart)