Berichterstattung 5. Spieltag

Frauen Bayernliga Nord

Unter Uns Bad Neustadt – Schützengilde Bayreuth   6:2

Schützengilde unterliegt im Spitzenspiel!

Im Spitzenspiel der Frauen Bayernliga Nord muss sich die Schützengilde Bayreuth beim Zweitplatzierten Unter Uns Bad Neustadt mit 2:6 geschlagen geben und verliert die Tabellenführung an die Unterfränkinnen. Dabei hatte alles so gut begonnen, denn Saskia Koch und Tamara Böllath konnten beide ihre Duelle für sich entscheiden. Koch (535) gewann ebenso 3:1 gegen Leonie Wohlfart (512) wie Böllath (540) gegen Janine Link (540). Doch dann wendete sich das Blatt. Verena Lehner (524) unterlag Bettina Behr (546) 1:3 und Stefanie Landmann (525) blieb nach Satzgleichstand 22 Holz hinter Theresa Schubert (546). Bis dahin war noch alles möglich, denn die Gastgeberinnen hatten lediglich 20 Zähler Vorsprung. Das Schlussduo Anne-Cathrin Haberstumpf und Sophie Lutter schaffte es aber nicht, ihre zu konstant spielenden Gegnerinnen in Schach zu halten. Haberstumpf (544) hatte gegen Natalie Guck (555) mit 1:3 das Nachsehen wie auch Lutter (530), die gegen die Tagesbeste Kathrin Klose (581) mit dem gleichen Ergebnis unterlag. Der Rückstand im Gesamtergebnis war auf 82 Zähler angewachsen (3.280:3.198), wodurch auch die letzten beiden Punkte in Neustadt blieben.

 

Frauen Landesliga Nord

SKC Steig Bindlach – MTV Bamberg   5:3

Durch den 5:3 Heimerfolg gegen den MTV Bamberg verschafft sich der SKC Steig Bindlach wieder ein positives Punktekonto (6:4), bleibt aber weiterhin Vierter in der Frauen Landesliga Nord. Der Start verlief alles andere als vielversprechend, denn Katharina Schumann-Franke (513) unterlag Julia Geck (546) mit 33 Holz und Anja Franke (490) fehlten gegen Franziska Lorenz (493) grade mal drei Zähler. Im Anschluss gelang jedoch sofort der Ausgleich. Die Tagesbeste Carina Stahlmann (550) ließ Claudia Eichelsdörfer (528) mit 22 Kegel hinter sich und Daniela Reh (515) holte sich ihren Punkt gegen Kerstin Geck (499) mit 16 Holz Vorsprung. Vor den Schlussduellen trennten beide Mannschaften ganze zwei Zähler. Hier sorgte Ellen Grafberger (543) für den letztlich entscheidenden Punkt, denn sie gewann gegen Nina Köhler (451) nicht nur 3:1, sondern schrieb auch noch stolze 92 Kegel gut. Die glatte 0:4 Niederlage von Susanne Helger (492) gegen Stefanie Kraus (542) fiel somit nicht mehr ins Gewicht, denn in der Endabrechnung hatten die Bindlacherinnen beim Gesamtstand von 3.103:3.059 44 Holz mehr zu bieten und verdienten sich damit die siegbringenden Punkte.

 

SSV Warmensteinach – RSC Concordia Oberhaid   8:0

Kantersieg sichert Tabellenführung!

Auch der RSC Concordia Oberhaid kann die Landesligafrauen des SSV Warmensteinach auf deren Bahnen in keiner Weise gefährden und muss ohne Zählbares die Heimreise antreten. Durch den klaren 8:0 Erfolg bleiben die Fichtelgebirglerinnen mit 6:2 Punkten weiterhin Tabellenführer der Nordgruppe. Von Beginn an beherrschte der SSV das Geschehen. Jenny Bablitschky (573) schickte Tanja Geus (509) ohne Satzgewinn nach Hause und Edeltraud Neiß (556) ließ Katharina Rödig (520) mit 36 Kegeln hinter sich. Anschließend konnte sich Claudia Hofmann (545) und Saskia Demel (553) jeweils 3:1 gegen Hilde Peter (515) und Michaela Krug (510) durchsetzen. Beim Stand von 4:0 und 173 Holz mehr auf dem Konto war die Vorentscheidung schon gefallen, als das Warmensteinacher Schlussduo in Aktion trat. Saskia Gubitz (560) fertigte Theresa Haßfurther (512) 4:0 ab und die Tagesbeste Katja Schmidt (574) lag 23 Kegel vor Anke Ruhl (551). Den Kantersieg perfekt machte am Ende das um stolze 244 Holz bessere Gesamtergebnis (3.361:3.117) der Warmensteinacherinnen.

 

Männer Landesliga Nord

SKC Steig Bindlach – Germania Marktbreit   6:2

Steig verteidigt Rang eins!

In einer anfänglich umkämpften Partie kann sich Männer Landesligist SKC Steig Bindlach zuhause gegen Germania Marktbreit schließlich 6:2 durchsetzen und hat dadurch mit nun 8:2 Punkten in der breiten Spitzengruppe der Gruppe Nord weiterhin knapp die Nase vorne.  Joachim Fischer (568) brachte zu Beginn durch sein 3:1 über Markus Lohmüller (527) sein Team in Führung, während sich Benjamin Yusu (542) hauchdünn mit einem Holz Simon Hanselmann (543) geschlagen geben musste. Markus-Oliver Werner (535) unterlag dann Eberhard Knöchel (566) 1:3, aber Matthias Deinlein (568) machte dies durch sein 3:1 über Yannick Haaf (564) wieder wett. Bis dahin lag der Vorteil für Steig lediglich bei 13 Zählern. Jedoch war auf das Bindlacher Schlussduo Verlass. Der Tagesbeste Jonas Dregelies (583) fertigte Uwe Gast (539) mit 3,5:0,5 ab und Fabian Dregelies (569) erzielte 42 Kegel mehr als Roland Knieling (527).  Am Ende hatte der SKC 99 Zähler mehr zu bieten (3.365:3.266) und verdiente sich damit auch die letzten beiden Punkte.

 

Männer Bezirksoberliga Oberfranken

Schützengilde Bayreuth – SSV Warmensteinach   7:1

Schützengilde klarer Derbysieger!

Männer Bezirksoberligist Schützengilde Bayreuth ist zuhause weiter eine Macht, schickt den SSV Warmensteinach im Kreisderby mit einer 7:1 Packung nach Hause und festigt mit nun 8:2 Punkten seinen zweiten Tabellenplatz. Von Beginn an beherrschten die Hausherren die Partie. Aaron Giptner (541) lag nach 2:2 Sätzen 16 Zähler vor Dominik Fürst (525) und Christian Faßold (551) reichten acht Holz Vorsprung, um Dominik Gubitz (543) in die Schranken zu weisen. Im Anschluss fiel bereits die Vorentscheidung zugunsten der Schützen. Der starke Tagesbeste Manuel Reiß (594) und Fabian Pape (576) gestatteten Alexander Kreutzer (537) und Andre Weiß (ab 61. Wurf Sörren Händel, 477) keinen Satzgewinn. Mit einer 4:0 Führung und 180 mehr erzielten Kegeln ging das Schützenschlussduo auf die Bahnen. Marc-Andreas Kolb (546) ließ Robert Demel (ab Wurf 13 Alexander Pilz, 514) mit 32 Kegeln hinter sich, während Thomas Wolfrum (528) durch seine 1:3 Niederlage gegen Peter Sattich (544) dem SSV den Ehrenpunkt überlassen musste. Die Überlegenheit der Bayreuther verdeutlicht am Ende das um 196 Holz bessere Gesamtergebnis (3.336:3.140).

 

Eremitenhof Bayreuth – TSV Breitengüßbach 2   6:2

Eremitenhof behält Spitzenposition!

Durch einen 6:2 Heimerfolg über die Bundesligareserve des TSV Breitengüßbach bleibt Eremitenhof Bayreuth weiter ungeschlagen und führt die Tabelle der Bezirksoberliga mit nun 8:0 Punkten an. Zu Beginn musste sich Manuel Stahlmann (519) Bastian Schuhmann (525) mit 1,5:2,5 geschlagen geben, aber Arne Anger (547) schaffte durch sein 2,5;1,5 über Dietmar Weiß (ab 61. Wurf Thomas Kaiser, 529) den Ausgleich. Im Anschluss hatte Ernst Neels (514) gegen Alexander Scharting (561) mit 1:3 das Nachsehen. Die Topleistung des Tagesbesten Christoph Kirchbach (625), der Winfried Lunz (500) mit 4:0 abfertigte, sorgte dann jedoch dafür, dass die Hausherren einen Vorsprung von 90 Holz mit in den letzten Abschnitt nehmen konnten. Die Vorentscheidung gelang dann Lukas Friedl (549), der Patrick Leitner (528) 3:1 bezwang, während sich Manuel Loock (524) knapp mit fünf Zählern gegen Michael Schneider (519) behauptete. Das um 116 Holz bessere Gesamtergebnis (3.278:3.162) brachte Eremitenhof dann die entscheidenden Punkte zum Sieg.

 

SKC Adler Eichenhüll – TSV Lahm   6:2

Adler von Lahm nicht zu gefährden!

Auch im dritten Heimspiel hat der SKC Adler Eichenhüll keine Probleme, um durch einen 6:2 Erfolg über Schlusslicht TSV Lahm zuhause weiter ungeschlagen zu bleiben. Mit nun 6:2 Punkten gehört man weiter zur Spitzengruppe der Bezirksoberliga. Schon das Startduo brachte Adler in Führung. Tobias Rückner (563) bezwang Johnathan Wanot (504) deutlich 3:1 und Markus Hübner (584) setzte sich ebenso klar mit 3,5:0,5 gegen Edwin Zang (536) durch. Im Anschluss hatten zwar Elmar Löhrlein (512) und Edgar Göhl (543) gegen Ulf Böhm (523) und Markus Interwies (583) jeweils mit 1:3 das Nachsehen, aber das brachte den Eichenhüller Sieg nur kurzzeitig in Gefahr. Schon der überzeugende Tagesbeste Dominik Teufel (623) rückte durch sein 4:0 über Friedrich Lutter (511) die Verhältnisse wieder zurecht. Nachdem sich auch Nico Gunzelmann (558) gegen Steffen Engelhardt (572) mit 3:1 behaupten konnte, reichte es für die Eichenhüller am Ende durch das um 154 Holz bessere Gesamtergebnis (3.383:3.229) noch zum klaren Sieg.

Frauen Bezirksoberliga

TSV Lahm – SKC Adler Eichenhüll   8:0

Eine 0:8 Pleite bringt der SKC Adler Eichenhüll vom Gastspiel beim TSV Lahm mit nach Hause. Die Adler-Frauen konnten sich mit den bekannt schwierigen Bahnen gar nicht anfreunden und produzierten stolze 65 Fehler. So unterlagen Schmitt (468), Helldorfer (445) und Mager (442) gegen Müller (459), S.Böhm (473) und Berumen-Garcia (465) jeweils 1:3. Göhl (441) blieb gegen J.Böhm (500) gar ohne Satzgewinn. Auch in den Schlussduellen gab es nichts zu erben. Kraus (477) unterlag Thomas (493) mit 16 Holz und K.Hübner (463) musste sich der Tagesbesten Spindler (508) 0,5:3,5 geschlagen geben. Am Ende machten fehlende 162 Zähler die deftige Niederlage perfekt.

 

TTC/FW Gestungshausen – SKC Steig Bindlach 2   6:2

Weiter auf die ersten Punkte muss der SKC Steig Bindlach 2 nach der 2:6 Niederlage bei TTC/FW Gestungshausen warten und ziert das Tabellenende. Zu Beginn musste sich Hörath (470) Steiner (534) mit 1:3 geschlagen geben, aber J.Birner (493) konnte durch ein 3,5:0,5 über Langbein (478) ausgleichen. Im Mittelabschnitt hatten dann Petzold und C.Birner jeweils knapp das Nachsehen. Petzold (538) fehlten ganze vier Holz gegen Stephan (542) und Birner (509) deren 13 gegen Engel (522). Nach der 0:4 Pleite von Böhner (461) gegen Kestel (519) war die Partie entschieden, da änderte auch der 3:1 Erfolg der Tagesbesten Jansen (545) gegen Sterz (457) nichts mehr, denn die Gastgeberinnen hatten am Ende 36 Holz mehr auf dem Konto. Kurios dabei: trotz 46:64 Fehlern gewann Steig das Abräumen mit 960:955.

 

Frauen Bezirksliga A Nord/Ost

Schützengilde Bayreuth 2 – SKC Heinersreuth 2020   6:0

Den ersten Saisonerfolg feierte die Schützengilde Bayreuth 2 zuhause mit einem deutlichen 6:0 gegen den SKC Heinersreuth 2020. Wolfrum (491) lag sechs Kegel vor Förster (485) und Faßold (500) bezwang N.Schubert (428) mit 3:1. Luther (494) schickte dann Pannek/P.Schubert (428) mit 4:0 nach Hause und C.Böllath/T.Böllath (504) blieben knapp mit drei Holz vor Böhner (501). Am Ende brachten 147 mehr erzielte Kegel den Schützinnen die volle Punktzahl.

 

Männer Bezirksliga Oberfranken

SKC Tröstau-Wunsiedel – ESV Neuenmarkt   6:2

Durch den 6:2 Heimerfolg über den ESV Neuenmarkt weist der SKC Tröstau-Wunsiedel jetzt mit 6:4 ein positives Punktekonto auf. Zum Auftakt musste sich R.Scholz (503) Hahn (534) mit 1:3 geschlagen geben, während Schöffel (520) sich mit 3:1 gegen Stich (506) durchsetzen konnte. In der Mitte machte der SKC entscheidenden Boden gut. J.Scholz (531) bezwang Renz (485) 3:1 und Fießinger (518) ließ Harttig (485) 33 Holz hinter sich. Als Schreyer (515) Witzgall (468) mit 4:0 abfertigte, war die Partie entschieden. Daran änderte auch die 1,5:2,5 Niederlage von Jahn (490) gegen den Tagesbesten Schneider (525) nichts mehr, denn am Ende brachten 74 mehr erzielte Kegel den Fichtelgebirglern den Sieg.

 

Männer Bezirksliga A Nord/Ost

Eremitenhof Bayreuth 2 – SKC Franken Kulmbach   4:2

Durch den 4:2 Heimerfolg gegen den SKC Franken Kulmbach kann Eremitenhof Bayreuth 2 sein Punktekonto ausgleichen. Gleich zu Beginn wartete Steinlein (578) mit der Tagesbestleistung auf und ließ Hinz (490) mit 4:0 abblitzen. Kirchbach/Linhardt (508) dagegen blieben acht Zähler hinter Hornig (518). Als Schreglmann (517) Busse (470) ebenfalls keinen Satzgewinn gestattete, war die Partie entschieden. Die 1,5:2,5 Niederlage von Schimmel (518) gegen Grampp (540) änderte daran nichts mehr, denn die Hausherren konnten das um 103 Kegel bessere Gesamtergebnis vorweisen.

 

Männer Kreisliga Ost

SKC Steig Bindlach 2 – ASV Pegnitz   1:5

Der SKC Steig Bindlach 2 muss zuhause durch ein 1:5 gegen den ASV Pegnitz seine erste Saisonniederlage einstecken, wodurch beide Mannschaften jetzt 6:2 Punkte vorweisen können. Zunächst unterlag Tietzsch (499) gegen T.Popp (523) mit 1:3, während Lappe (537) 22 Zähler vor Pröls (515) einkam. Die Schlussduelle sicherte sich der ASV. Ruckriegel (563) wurde von M.Popp (519) mit 0:4 abgefertigt und Förster (512) musste sich dem Tagesbesten Kolb (551) mit 1:3 geschlagen geben. Am Ende hatten die Pegnitzer 97 Kegel mehr zu bieten und holten sich die beiden letzten Punkte.

 

SKC Heinersreuth 2020 – SKV Goldkronach G1   5:1

Durch den 5:1 Heimerfolg über den SKV Goldkronach G1 bleibt der SKC Heinersreuth 2020 als einzige Mannschaft noch ungeschlagen und verteidigt mit nun 10:0 Punkten die Tabellenführung. Zum Auftakt ließ Hader (519) Engelbrecht (436) mit 4:0 keine Chance und B.Landmann (523) setzte sich knapp mit sieben Holz gegen Wein (516) durch. Eitner (489) unterlag dann dem Tagesbesten Fischer (564) mit 0,5:3,5, aber Schubert (547) stellte durch sein 3,5:0,5 über Böhner (480) den Heinersreuther Sieg sicher, da durch das 82 Holz bessere Gesamtergebnis auch die letzten beiden Punkte den Hausherren gehörten.

 

ESV Bayreuth – Sonnenhof Bindlach   2:4

Der ESV Bayreuth muss sich zuhause Sonnenhof Bindlach 2:4 geschlagen geben und weist jetzt mit 4:6 ein negatives Punktekonto auf, während die Gäste mit 6:4 Zählern an den Eisenbahnern vorbeiziehen. Zunächst hatte Heumann (426) mit 1:3 gegen den Tagesbesten Fritsche (521) das Nachsehen, aber Schmidt (500) konnte durch sein 2,5:1,5 über Schedel (506) ausgleichen. Münch (461) musste sich dann Kreißl (471) mit zehn Holz beugen, während Friemann (508) Kegel (496) mit 3:1 bezwang. Das Gesamtergebnis musste entscheiden, wo Sonnenhof 99 Kegel besser war.

 

SKC Tröstau-Wunsiedel 2 – SKC Adler Eichenhüll 3   2:4

Weiter ohne Erfolgserlebnis bleibt der SKC Tröstau-Wunsiedel 2 durch die knappe 2:4 Heimniederlage gegen den SKC Adler Eichenhüll 3 und ziert das Tabellenende. Zu Beginn hatte Panzer (480) mit 30 Holz gegen Dauer (510) das Nachsehen und W.Pöhlmann (429) gegen Gunzelmann (473) mit 1:3. Die Aufholjagd der Fichtelgebirgler scheiterte dann hauchdünn. Der Tagesbeste M.Pöhlmann (516) hatte Kaufmann (492) 3:1 und K.Scholz (502) Mager (453) gar 4:0 bezwungen, aber letztlich retteten die Gäste ein Holz Vorsprung über die Ziellinie und durften sich über den Sieg freuen.

Verfasser: Klaus Dombek (Pressewart)