SKC Adler Eichenhüll Männer – Meister der Bezirksoberliga Oberfranken

Größter Erfolg der Vereinsgeschichte!

Mit der Meisterschaft in der Bezirksoberliga verbunden mit dem Aufstieg in die Landesliga Nord feiert der
SKC Adler Eichenhüll seinen größten Erfolg der Vereinsgeschichte und stellt durch Dominik Teufel auch den schnittbesten Spieler (586,9) der Liga.

Schützengilde Bayreuth – SKC Adler Eichenhüll   2:6

Vor dem auf den 21. Mai verlegten Spitzenspiel beim einzig verbliebenen Verfolger Schützengilde Bayreuth stand Adler bereits als Meister fest, da die Schützen durch zwei Heimniederlagen in Folge ihre gute Ausgangsposition verspielt hatten. Obwohl die Brisanz schon aus dem Spiel war, entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit einem lange Zeit offenen Ausgang. Zunächst lagen die Vorteile bei den Gästen. Manuel Reiß (545) und Fabian Pape (533) unterlagen Jan Kraus (556) und Tobias Rückner (581) jeweils 1:3. Im Anschluss distanzierte Aaron Giptner (544) Markus Hübner (530) mit 14 Holz und Christian Faßold (572) ließ Elmar Löhrlein (514) 3:1 hinter sich. Ganze 13 Zähler betrug der Vorsprung der Schützen vor dem Schlussabschnitt. Marc-Andreas Kolb (544) musste sich dann Dominik Teufel (567) mit 23 Holz geschlagen geben und Thomas Wolfrum (537) blieb gegen den Tagesbesten Nico Gunzelmann (595) ohne Satzgewinn. In der Gesamtbilanz war Eichenhüll mit 68 Kegeln (3.275:3.343) vorbeigezogen und hatte sich auch die letzten beiden Punkte ergattert.

Bericht: Klaus Dombek (Pressewart)