Zwei Einsätze bei der U18 Jugend-WM für Saskia Gubitz

In erster Linie diente die Teilnahme an der U18 Jugendweltmeisterschaft für die Warmensteinacherin Saskia Gubitz dazu, als jüngstes Kadermitglied Erfahrungen auf internationalem Parkett zu sammeln. So musste sie im  Mannschaftswettbewerb bereits nach 60 Wurf (247) ihren Platz für Roxanne Runzer (248) räumen. Deutschland (2.149) landete am Ende abgeschlagen auf dem neunten Platz. Den Titel holten sich die gastgebenden Tschechinnen (2.276). In der Tandem-Mixed Konkurrenz ging sie mit dem Freiburger Jonas Stratz an den Start. Für beide war aber schon in der ersten Runde Schluss, denn nach 1:1 Sätzen zogen sie im Sudden Victory gegen die Österreicher Pröll/Kofler knapp mit 15:16 den Kürzeren.

Verfasser: Klaus Dombek (Pressewart)