Berichterstattung 4. Spieltag

Frauen Bayernliga Nord

Schützengilde Bayreuth – 1. SKK Raindorf   6:2

Schützengilde beginnt mit Heimerfolg!

Nach dem Abstieg aus der Zweiten Bundesliga feiern die Frauen der Schützengilde Bayreuth im Auftaktspiel der Bayernliga Nord einen 6:2 Heimerfolg über den SKK Raindorf. Schon zu Beginn verschafften die Tagesbeste Saskia Koch und Anne-Cathrin Haberstumpf ihren Farben eine gute Ausgangsposition. Koch (570) bezwang Tanja Kolbeck (532) mit 3,5:0,5 und Haberstumpf (540) gab der schwachen Sandra Grabe (468) mit 3:1 das Nachsehen. Im Anschluss unterlag zwar Stefanie Landmann (524) mit 1:3 gegen Laura Holmeier (549), aber Tamara Böllath (530) zog nach einem 0:2 Satzrückstand noch mit 14 Zählern an Erika Brandl (516) vorbei. Vor dem Schlussabschnitt führten die Schützinnen 3:1 und hatten beruhigende 99 Kegel mehr erzielt. Verena Lehner (511) musste dann Evelin Diermeier (563) mit 52 Holz den Vortritt lassen, jedoch hatte Daniela Dietel (558) Magdalena Brandl (520) jederzeit im Griff und fertigte diese glatt 4:0 ab. In der Endabrechnung waren die Wagnerstädterinnen 85 Kegel besser (3.233:3.148) und verdienten sich damit auch die letzten beiden Zähler. Am nächsten Sonntag steht die Partie bei Unter Uns Bad Neustadt auf dem Programm.

 

Frauen Landesliga Nord

SSV Warmensteinach – SpG Lauertal   3,5:4,5

Auftakt misslungen!

Mit einer unerwarteten wenn auch knappen 3,5:4,5 Heimniederlage gegen die SpG Lauertal eröffneten die Landesliga-Frauen des SSV Warmensteinach die mit Verspätung begonnene Saison 2020/21. Nach einem Fehlstart durch Edeltraud Neiß (554), die von der starken Tagesbesten Stefanie Mutz (611) mit 4:0 abgefertigt wurde, und der 1:3 Pleite von Barbara Bloß (522) gegen Jessica Katzenberger(551), lagen die Fichtelgebirglerinnen schon 0:2 zurück. Im Mittelabschnitt gelang dem SSV zwar der 2:2 Ausgleich, Claudia Hofmann (529) setzte sich mit 10 Holz gegen Marianne Katzenberger (519) durch und Sabine Lehner (571) erzielte 22 Kegel mehr als Heike Schulz (549), aber die Gäste aus der Rhön hatten immer noch 54 Zähler mehr auf dem Konto. Dem heimischen Schlussduo Saskia Gubitz und Katja Schmidt blieb es vorbehalten, dem Spiel endgültig eine Wende zu geben. Schmidt (576) bezwang Susanne Meyer (538) sicher mit 3:1, jedoch schaffte es Gubitz nicht, sich von Melanie Schöller (beide je 578) entscheidend abzusetzen und so reichte es nach 2:2 Sätzen nur zu einer Punkteteilung. Zu wenig zum Sieg, denn die entscheidenden letzten beiden Zähler gingen an die SpG, deren Gesamtergebnis (3.330:3.346) 16 Holz besser war.

1.SKK Bischberg – SKC Steig Bindlach   6:2

Keine Punkte zu Saisonbeginn!

Der SKC Steig Bindlach kehrt durch die 2:6 Niederlage beim 1. SKK Bischberg ohne Erfolgserlebnis nach Hause zurück. Dabei sah es zu Beginn noch gut für den Bayernliga-Absteiger aus, denn Katharina Schuhmann-Franke (538) fertigte Anke Stubenrauch (ab 73. Wurf Andrea Loch, 487) 4:0 ab und Daniela Reh (554) bezwang Silke Kirchberger (498) mit 3:1. Danach gelang den Steigerinnen aber nichts mehr. Susanne Helger (498) ließ sich im letzten Satz noch mit drei Holz von Larissa Schneider (501) abfangen und Carina Stahlmann (529) unterlag Laura Ramer (537) mit acht Zählern. Die Schlussduelle sicherten sich dann souverän die Gastgeberinnen. Bettina Stahlmann (483) und Ellen Grafberger (506) hatten gegen Daniela Loch (553) und Sandra Schmitt (565) jeweils klar mit 0:4 das Nachsehen. In der Endabrechnung lag Bindlach mittlerweile 33 Holz zurück und musste auch die letzten beiden Punkte den Bamberger Vorstädterinnen überlassen.

 

Männer Landesliga Nord

SKC 67 Eggolsheim – SKC Steig Bindlach   6:2

Steig startet mit Auswärtsniederlage!

Zum Saisonauftakt muss sich Aufsteiger SKC Steig Bindlach beim SKC 67 Eggolsheim 2:6 geschlagen geben und mit leeren Händen die Heimreise antreten. Von Beginn an übernahmen die Gastgeber das Kommando. Markus-Oliver Werner hatte gegen Kai Postler (563) mit 1:3 das Nachsehen und Benjamin Yusu (514) gelang gegen Frank Steinhoff (551) gar kein Satzgewinn. Im Anschluss musste Fabian Dregelies (540) Markus Hausner (565) mit 25 Holz den Vortritt lassen und Mathias Deinlein (549) war beim 0:4 gegen den Tagesbesten Christian Will (616) chancenlos. Die Vorentscheidung war gefallen, denn Steig lag nicht nur 0:4 sondern auch noch satte 150 Zähler zurück. Dem Bindlacher Schlussduo Achim Jahreis und Klaus Dippmar blieb es vorbehalten, das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten. Jahreis (597) bezwang Marco Edelmann (566) mit 2,5:1,5 und Dippmar (568) setzte sich mit 3:1 gegen Christopher Schlund (nach 60 Wurf Andreas Graf, 531) durch. In der Endabrechnung hatten die 67er immer noch 82 Holz mehr zu bieten (3.392:3.310) und sicherten sich damit auch die letzten beiden Punkte.

 

Männer Bezirksoberliga Oberfranken

(Aus Platzgründen wird der Kurier künftig keine Spielberichte aus der Bezirksoberliga und Bezirksliga der Männer mehr veröffentlichen.)

1.SKK Bischberg – SSV Warmensteinach   2:6

Im ersten Saisonspiel konnte sich der SSV Warmensteinach beim Aufsteiger 1. SKK Bischberg mit 6:2 behaupten und mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Schon zu Beginn brachten der starke Tagesbeste Dominik Gubitz (608) durch seinen 4:0 Erfolg über Matthias Laukenmann (528) und Alexander Pilz (563) durch ein 3:1 über Roman Görl (529) den SSV in Führung. Im Anschluss verspielten Andre Weiß (523) durch sein 1:3 gegen Sven Haderlein (570) und Sören Händel (492) durch seine 0:4 Pleite gegen Daniel Pederzolli (555) den Vorsprung wieder. Am Ende stellten Dominik Fürst (548) mit seinem 3:1 über Andreas Loch (554) und Händel/Kreutzer (552) gegen Thomas Stubenrauch (505) die Weichen jedoch wieder auf Sieg. Mit 3.286:3.241 lag der SSV am Ende auch im Gesamtergebnis vorne.

Der SKC Adler Eichenhüll und Eremitenhof Bayreuth waren spielfrei.

 

Männer Bezirksliga

Gut Holz Scheuerfeld – SKC Tröstau-Wunsiedel   3:5

Im Duell der beiden Aufsteiger kehrte der SKC Tröstau-Wunsiedel mit einem 5:3 Auswärtserfolg bei Gut Holz Scheuerfeld nach Hause zurück. Die Fichtelgebirgler konnten die ersten drei Duelle für sich entscheiden: Pöhlmann (547) hauchdünn mit einem Holz gegen Spörl (546), Panzer (519) und R.Scholz (551) jeweils mit 3:1 gegen Pascal Puff (494) und Patrick Puff/Markus Puff (468). Dies reichte schon zum Sieg, obwohl Schreyer (476) mit 1:3 Wittmann (551) unterlag, Jahn (556) 15 Holz weniger erzielte als R.Müller (571) und Fießinger (567) gegen M.Müller (557) ebenfalls mit 1:3 das Nachsehen hatte, denn am Ende blieben dem SKC immer noch 29 Zähler Vorsprung für die spielentscheidenden letzten beiden Punkte.

 

Männer Bezirksliga A Nord/Ost

SKK 1926 Helmbrechts 2 – SKC Adler Eichenhüll 2   4:2

In einer mäßigen Partie musste sich Aufsteiger SKC Adler Eichenhüll 2 beim SKK 1926 Helmbrechts 2 mit 2:4 geschlagen geben. Zunächst hatte Gunzelmann (508) gegen Schuchardt (520) mit 12 Holz das Nachsehen. P.Löhrlein (455) bezwang dagegen Hoffmann (432) mit 3,5:0,5. Der Tagesbeste Fleischmann (543) brachte Adler sogar in Führung, er erzielte 23 Holz mehr als Fischer (520). Die 0:4 Pleite von M.Löhrlein (478) gegen Wind (533) sorgte jedoch für die Entscheidung zugunsten des SKK, der am Ende 21 Zähler besser war.

Eremitenhof Bayreuth 2 -spielfrei-

 

Frauen Bezirksoberliga

SKC Steig Bindlach 2   -spielfrei-

 

Frauen Bezirksliga A Nord/Ost

SKC Tröstau-Wunsiedel – Eremitenhof Bayreuth   5:1

Einen ungefährdeten 5:1 Heimerfolg konnte der SKC Tröstau-Wunsiedel gegen Eremitenhof Bayreuth feiern. Zu Beginn gewann die Tagesbeste Gollner (526) mit 3:1 gegen Müller (447) und Weiß (525) gar mit 4:0 gegen Böhm (452). Im Anschluss hatte E.Scholz (497) beim 4:0 gegen Schlipf (386) ebenso wenig Mühe, ehe T.Scholz (487) Händel (510) mit 1:3 den Ehrenpunkt gestattete. Am Ende hatten die Gastgeberinnen 240 Holz mehr erzielt.

Die Partie SSV Warmensteinach 2 – SKC Heinersreuth 2020 wurde verlegt.  

kd