Bayreuther Tandems holen zwei Bayerische Vizetitel

Bei den am vergangenen Wochenende in Augsburg ausgetragenen Bayerischen Meisterschaften im Tandem (alt) glänzten die VBSK-Paare Bettina Stahlmann/Ellen Grafberger und Verena Lehner/Marc-Andreas Kolb durch den Gewinn zweier Bayerischer Vizemeisterschaften.

Bei den Frauen waren neben den Oberfränkischen Meistern Stahlmann/Grafberger auch die Zweitplatzierten Sabine und Verena Lehner am Start. Die Qualifikation überstanden beide Paare als Zweit- und Drittbeste (330/326) sicher.

Im Halbfinale überwand die Bindlacher Kombi Stahlmann/Grafberger die Oberpfälzerinnen Jana Peter/Anna-Lisa Lippert klar mit 3:1 Sätzen (322:303) und zog ins Viererfinale ein. Für Lehner/Lehner reichte es jedoch nicht zum Weiterkommen, sie unterlagen gegen die Niederbayern Sabine Stimpfl/Britta Gericke glatt mit 0,3:3,5 (282:330) und beendeten den Wettbewerb auf einem respektablen siebten Platz.

Obwohl Bettina Stahlmann und Ellen Grafberger im Finale mit dem besten Ergebnis von 337 Holz aufwarteten, verpassten sie am Ende mit 11 Satzpunkten hinter Helene Nick und Christina Klein aus Unterfranken mit 12 SP und 331 Zählern hauchdünn den Titel. Bronze holten die Schwäbinnen Marion Frey/Jennifer Hollet.

Über den Qualifikationsplatz vier mit guten 366 Holz gelangten Verena Lehner und Marc-Andreas Kolb ohne Probleme ins Halbfinale. Dort trafen sie auf die Oberbayern Petra und Michael Heinfling. Beide lieferten sich einen spannenden Kampf, in dem nach Satzgleichstand das bessere Holzergebnis 353:347 für die Schützengilde-Kombi sprach. Im Finale konnten sich beide nochmals steigern, erzielten 388 Kegel und 11 Satzpunkte, mussten aber den überzeugenden Bambergern Sabrina Imbs und Christian Jelitte (426/15 SP) den Vortritt lassen. Dritte wurden Sabine Zellner und Norbert Göstl aus Niederbayern.